Direkt zum Inhalt springen
FrauenZimmer 2019: Vorträge, Workshops und Netzwerk für Unternehmerinnen und Handwerksfrauen. Foto: FrauenZimmer.live
FrauenZimmer 2019: Vorträge, Workshops und Netzwerk für Unternehmerinnen und Handwerksfrauen. Foto: FrauenZimmer.live

News -

FrauenZimmer-Kongress 2019: Tiefgehend, überwältigend und bereit für die nächste Phase

Einzig- und andersartig in der Baubranche: Der 3-tägige FrauenZimmer-Kongress stellt Unternehmerinnen und Handwerksfrauen in den Mittelpunkt. „Auch dieses Jahr konnten wir unser Ziel erreichen: Die Frauen haben unsere Plattform genutzt und sich auf Augenhöhe ausgetauscht. Die verschiedenen Workshops haben neuen Input für ihre Unternehmen gegeben. Und aus Netzwerken sind sogar einige Kooperationsideen entstanden“, sagt FrauenZimmer-Initiatorin Elke Herbst, sie leitet den Geschäftsbereich Bauen in der Rudolf Müller Mediengruppe.

Vom 9. bis 11. Mai 2019 reisten Frauen aus ganz Deutschland nach Berlin, um beim 2. FrauenZimmer-Kongress dabei zu sein. Ihre Gemeinsamkeit: Sie wollen die Baubranche nach vorne bringen. Mit ihren Unternehmen und ihrem Handwerk. „Preiswert! Wohltuend! Horizonterweiternd“, schwärmte Isabell Mörmann von Holzbau Mörmann aus Baden-Baden. Sie war bereits bei der Premiere vor zwei Jahren dabei.

Das FrauenZimmer-Team um Linda Wiese hatte ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, welches das Know-How der Unternehmerinnen und Handwerkerinnen vertiefte. Besondere, gemeinsame Momente in ausgefallenen Berliner Locations schafften viel Raum für Austausch.

„Eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der man merkt, wie viel Vorbereitung darin steckt. Es hat sich gelohnt, hier gewesen zu sein“, sagte Petra Hanzen von Dirk Hanzen Dachdeckermeister aus Duisburg.

Ein großes Thema auf dem Kongress war der Fachkräftemangel in der Branche. Dazu gab es den Workshop „Suchen Sie noch? Oder werden Sie schon gefunden?“. Hier gab die Personalexpertin Astrid Braun-Höller Tipps, wie Firmen u.a. ihre eigenen Mitarbeiter zu Botschaftern machen, um neues Personal anzuziehen.

Damit die Teilnehmerinnen genügend Zeit zum Fragen und Diskutieren mit den Referentinnen haben, wurden die Teilnehmerinnen in Kleingruppen aufgeteilt. So konnte jede genau die Informationen für ihren Betrieb herausziehen, die sie braucht. Beispielsweise auch zu Arbeitssicherheit, Stressmanagement und digitaler Identität.

Wie kostenfreies Videomarketing und Sichtbarkeit im Internet funktioniert, das zeigte das proclima.TV Team um Heide Merkel: Mit ihrer Kollegin Cornelia Lässing berichtete sie live von der Veranstaltung mit Fotos, Texten und Videointerviews. So konnten auch die Zuhause-Gebliebenen die Wer-Wird-Millionär-Gewinnerin und Bestsellerautorin Meike Winnemuth erleben, zum Video.

Im Workshop am Samstag zeigte das proclima.TV Team dann, wie Videomarketing für Eilige einfach umzusetzen ist.

Aber was genau ist nun das Besondere, was macht den Zauber aus, was brachte alle Teilnehmerinnen zum Strahlen? „Man muss es erlebt haben, um es zu verstehen“ sagt Hanna Schaaf, die mit ihrem Bruder das Familienunternehmen Schaaf GmbH übernehmen wird.

Weitere Informationen, Bilder und Videos zum Kongress gibt es im Blog von Frauenzimmer.live.
Im folgenen Video sagen 3 Frauen, was den Kongress für sie so besonders macht.

Heide Merkel und Cornelia Lässing von pro clima haben live von der Veranstaltung via Twitter und Facebook berichtet, Fotos gepostet und Interviews geführt, zu findnen auf dem FrauenZimmer-Youtube-Kanal

Links

Themen

Tags

Pressekontakte

Linda Wiese

Linda Wiese

Management Programm Bau- und Ausbau Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co. KG +49 221 5497-215

Zugehöriger Content

besser planen. besser bauen. besser handeln.

Die Rudolf Müller Mediengruppe, Köln, ist einer der führenden Fachinformations- und Lösungsanbieter für besseres Planen, Bauen und Handeln. Mit dem Wissen über Markt, Kunden und Themen liefert das Unternehmen umfassende Lösungen für den Anwender- und Werbemarkt in den Segmenten Architektur, Bauingenieurwesen, Brandschutz, Barrierefreies Bauen, Technische Isolierung, Dachhandwerk und -technik, Fliesengewerbe, Hoch- und Tiefbau, Holzbau und Zimmerhandwerk, Immobilien, Metallbau und Feinwerktechnik, Trockenbau sowie Handelsmarketing und Baustoffhandel. Die Mediengruppe, die heute aus einer Holding, sechs Fachverlagen und einem POD-Dienstleister besteht, bündelt ihre Informations- und Marktkompetenz unter der Kernmarke „RM Rudolf Müller“.

PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe
Stolberger Str. 84
50933 Köln
Deutschland