Direkt zum Inhalt springen
Bei Sanierungen und Instandsetzungen in Gebäuden, die vor 1995 errichtet oder modernisiert wurden, muss mit Asbest gerechnet werden.
Bei Sanierungen und Instandsetzungen in Gebäuden, die vor 1995 errichtet oder modernisiert wurden, muss mit Asbest gerechnet werden.

Pressemitteilung -

7. B+B DIALOG Asbest bei der Innenraumsanierung

Aktuelle Gefahren für Sanierer, Eigentümer und Betreiber von Immobilien

Köln, 27. Juli 2016 – Am 24. November veranstaltet die Fachzeitschrift B+B BAUEN IM BESTAND in Bonn den 7. B+B DIALOG „Asbest bei der Innenraumsanierung “. Die Veranstaltung widmet sich der Frage, wie Architekten, Sachverständige, Handwerker sowie öffentliche und private Bauherren bzw. deren Vertreter in Zukunft mit den Gefahren von verbauten asbesthaltigen Bauprodukten umgehen können. Hier stehen aktuell asbesthaltige Putze, Spachtelmassen und Fliesenkleber in der Diskussion. Gezeigt und besprochen werden erforderliche Vorerkundungen der Bausubstanz mit den dazugehörigen Verantwortlichkeiten, mögliche Schutzmaßnahmen, geeignete Sanierungsverfahren und die Wahrnehmung der Problematik auf behördlicher Seite.

Der Veranstaltungsort ist das Hotel Collegium Leoninum, Noeggerathstr. 34 in Bonn. Die Teilnahmegebühr beträgt Euro 169,– zzgl. MwSt. pro Person. Abonnenten von B+B BAUEN IM BESTAND oder andere Fachzeitschriften der Rudolf Müller Mediengruppe zahlen einen ermäßigten Preis von Euro 149,– zzgl. MwSt. Weitere Informationen und Anmeldung unter: Telefon: 0221-5497-420, Fax: 0221-5497-993 und online: www.bauenimbestand-dialog.de/.

Links

Themen

Tags


B+B BAUEN IM BESTAND – Die Fachzeitschrift für die professionelle Ausführung und Planung qualifizierter Bauleistungen im Bestand – erscheint im 37. Jahrgang in der Kölner Verlagsgesellschaft Rudolf Müller. Mit einer Auflage von 9.849 Expl. tvA*, IVW-kontrolliert, erreicht B+B siebenmal im Jahr ausführende Unternehmen, Architekten, Ingenieure, Fachplaner, Sachverständige und technische Entscheider der Immobilienwirtschaft. Der Online-Dienst www.BauenimBestand24.de ergänzt das Angebot der Fachzeitschrift.

Pressekontakte

Justina Kroliczek

Justina Kroliczek

Pressekontakt Management Unternehmenskommunikation Rudolf Müller Medienholding GmbH & Co. KG +49 221 5497-350

besser planen. besser bauen. besser handeln.

Die Rudolf Müller Mediengruppe, Köln, ist einer der führenden Fachinformations- und Lösungsanbieter für besseres Planen, Bauen und Handeln. Mit dem Wissen über Markt, Kunden und Themen liefert das Unternehmen umfassende Lösungen für den Anwender- und Werbemarkt in den Segmenten Architektur, Bauingenieurwesen, Brandschutz, Barrierefreies Bauen, Technische Isolierung, Dachhandwerk und -technik, Fliesengewerbe, Hoch- und Tiefbau, Holzbau und Zimmerhandwerk, Immobilien, Metallbau und Feinwerktechnik, Trockenbau sowie Handelsmarketing und Baustoffhandel. Die Mediengruppe, die heute aus einer Holding, sechs Fachverlagen und einem POD-Dienstleister besteht, bündelt ihre Informations- und Marktkompetenz unter der Kernmarke „RM Rudolf Müller“.

PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe
Stolberger Str. 84
50933 Köln
Deutschland