Direkt zum Inhalt springen
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl

Pressemitteilung -

FeuerTrutz Award 2021 ausgelobt

Jetzt für die Auszeichnung im vorbeugenden Brandschutz bewerben

Köln, 9. Dezember 2020 – Die Auszeichnung FeuerTrutz Award für preiswürdige Brandschutzkonzepte und die beliebtesten Produkte des Jahres geht in die nächste Runde. FeuerTrutz Network verleiht den Award im Vorfeld der FeuerTrutz Fachmesse im Juni 2021.

Produkt des Jahres

FeuerTrutz Network prämiert 2021 zum elften Mal die beliebtesten Produkte in den Kategorien anlagentechnischer Brandschutz, baulicher Brandschutz und organisatorischer Brandschutz.

Bis zum 12. Februar 2021 können Hersteller ihre Produktlösungen einreichen. Teilnahmeberechtigt sind Produkte aus den o.g. Kategorien, die bis zum Einsendeschluss auf dem deutschen Markt eingeführt wurden und in Deutschland erhältlich sind. Eine fachkundige und neutrale Jury prüft die eingereichten Produkte vorab. Das beliebteste Produkt wählen dann Jury und Leser gemeinsam: Die Fachjurymitglieder vergeben Platzierungen und FeuerTrutz Network lädt die Leser parallel zu einer Online-Abstimmung ein.

Alle zur Wahl stehenden Produkte werden in einer Sonderbeilage in Ausgabe 2.2021 des FeuerTrutz Magazins und online vorgestellt.

Die Bewerbungsunterlagen mit Teilnahmebedingungen sowie weitere Informationen und Interviews mit Gewinnern und Jurymitgliedern finden interessierte Bewerber unter www.feuertrutz.de/award.

Kategorie Brandschutzkonzepte

Nicht jedes Brandschutzkonzept steckt voller bahnbrechender Ideen. Häufig sind es eher kleine Details und der kreative Umgang mit Abweichungen oder Kompensationen, die ein Konzept besonders wirtschaftlich oder nutzerfreundlich machen. Beim FeuerTrutz Award für Planer geht es denn auch darum, solche Problemlösungen und stimmige Konzepte auszuzeichnen. Konzeptersteller können sich dafür bis zum 12. Februar 2021 mit einem genehmigungsfähigen Brandschutzkonzept bewerben. Mehr Infos dazu unter www.feuertrutz.de/award.

Eine Fachjury wählt bis zu drei Gewinner aus den eingereichten Konzepten aus. Sie beurteilt dabei nach folgenden Kriterien:

  • Anspruch der Planungsaufgabe und Alltagstauglichkeit des Konzeptes
  • Schutzzielorientierung und Gefährdungs- bzw. Risikoanalyse
  • Begründung von Abweichungen / Erleichterungen und Kompensationen
  • Nachvollziehbarkeit des Konzeptes und Wirtschaftlichkeit

Die Jury entscheidet auch über die Aufteilung des Preisgeldes in Höhe von insgesamt 5.000,- Euro. Die Preisträger können außerdem das Logo der Auszeichnung für ihre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwenden.

Eine projektbezogene Berichterstattung über die Inhalte des Brandschutzkonzeptes, z.B. als Beitrag im FeuerTrutz Magazin, erfolgt nur mit Zustimmung und nach Absprache mit dem Einreicher.

Links

Themen

Tags


FeuerTrutz ist Deutschlands führende Marke für praxisnahe Fachinformationen und -lösungen zum vorbeugenden Brandschutz. Das Herzstück des Programms ist das Standardwerk „Brandschutzatlas“. Das FeuerTrutz Magazin, zahlreiche Fachbücher, elektronische und Online-Angebote ergänzen das Medienprogramm. Neben dem erfolgreichen Veranstaltungsduo FeuerTrutz Brandschutzkongress und FeuerTrutz Fachmesse in Nürnberg bietet FeuerTrutz weitere Seminare und Tagungen zu speziellen Brandschutz-Fachthemen an. FeuerTrutz ist ein Unternehmen der Rudolf Müller Mediengruppe, Köln.

Pressekontakt

Nicole Lammerich

Nicole Lammerich

Kategorie Brandschutzkonzepte FeuerTrutz Network GmbH +49 221/5497-534
Günther Oster

Günther Oster

Kategorie Brandschutzprodukte FeuerTrutz Network GmbH +49 221 5497-281

Zugehöriger Content

besser planen. besser bauen. besser handeln.

Die Rudolf Müller Mediengruppe, Köln, ist einer der führenden Fachinformations- und Lösungsanbieter für besseres Planen, Bauen und Handeln. Mit dem Wissen über Markt, Kunden und Themen liefert das Unternehmen umfassende Lösungen für den Anwender- und Werbemarkt in den Segmenten Architektur, Bauingenieurwesen, Brandschutz, Barrierefreies Bauen, Technische Isolierung, Dachhandwerk und -technik, Fliesengewerbe, Hoch- und Tiefbau, Holzbau und Zimmerhandwerk, Immobilien, Metallbau und Feinwerktechnik, Trockenbau sowie Handelsmarketing und Baustoffhandel. Die Mediengruppe, die heute aus einer Holding, sechs Fachverlagen und einem POD-Dienstleister besteht, bündelt ihre Informations- und Marktkompetenz unter der Kernmarke „RM Rudolf Müller“.

PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe
Stolberger Str. 84
50933 Köln
Deutschland